Zur Einführung

Anmerkungen

 

1) Mit „Fleisch“ sind hier alle Tiere gemeint, die für den menschlichen Konsum getötet wurden, also selbstverständlich auch Fische, die wie alle anderen Wirbeltiere ein Schmerzempfinden haben und damit leidensfähig sind. Diese Anmerkung scheint nötig, da es durchaus vorkommt, dass sich Pescetarier, also Menschen, die Fische, aber keine anderen Tiere essen, als Vegetarier bezeichnen oder Vegetariern in Restaurants Fischgerichte empfohlen werden.   

 

2) Mit „Vegetarismus“, „vegetarisch“ etc. sind hier alle Formen der vegetarischen Ernährung und Lebensweise gemeint – auch und insbesondere die vegane –, es sei denn, es wird eine ausdrückliche Differenzierung vorgenommen. Diese Herangehensweise zielt nicht darauf ab, den Vegetarismus und den Veganismus gleichzusetzen, sondern dient der Vereinfachung und ist der Tatsache geschuldet, dass sich dieser Text in erster Linie mit dem Thema Fleisch/fleischfreie Ernährung und Lebensweise beschäftigt und eine Entwicklung hin zum Veganismus meist über den Zwischenschritt Vegetarismus erfolgt.

Der Veganismus ist zweifelsohne die konsequenteste und effektivste Form des Vegetarismus.

 

Antworten auf die Frage „Warum vegan?“ sind unter den in den Lektüreempfehlungen aufgeführten Links zu finden. (Persönliche) Gedanken zum Thema Veganismus und Kindererziehung finden sich unter den Links, die im Abschnitt Wer, warum & wozu? dieser Website aufgeführt sind. 

 

3) Für alle, die diesen Text nicht in Aspekte/Abschnitte unterteilt lesen bzw. nicht nur einzelne Aspekte/Abschnitte ausdrucken möchten, steht hier eine PDF mit dem kompletten Text (einschließlich Quellen und Lektüreempfehlungen) zum Download bereit:

meatthetruthforyourkids_DE.pdf
Adobe Acrobat Document 462.4 KB

Los geht's mit dem Aspekt Gesundheit